Die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi stehen vor der Tür

Sotschi 2014Alle vier Jahre finden sie statt, die Olympischen Spiele, im Winter ist diesmal Russland das Austragungsland. Vom 07. Februar 2014 bis 23. Februar 2014 steht in der russischen Stadt Sotschi alles unter dem Zeichen der fünf Ringe. Es sind nach den Sommerspielen 1980 in Moskau die zweiten Olympischen Spiele in Russland. Präsident Putin hat für das Großereignis eine komplett neue Infrastruktur und viele neue Kampfstätten errichten lassen. Zwei Zentren sind dadurch entstanden, die Eishallen im Olympiapark Sotschi sind alle zu Fuß erreichbar und direkt an der Schwarzmeerküste errichtet. Im Einzelnen sind das, das Olympiastadion Sotschi mit einem Fassungsvermögen von 40.000 Zuschauern. Dort finden die Eröffnungsfeier und auch die Abschlussfeier statt. Nach den Spielen wird das Stadion als Fußallstadion genützt werden. In der Schaiba-Eisarena haben 7.000 Zuschauer Platz, dort wird das Eishockeyturnier ausgetragen werden. Im Bolschoi Palast, der ein Fassungsvermögen von 12.000 Zuschauern hat, werden die Finalspiele im Eishockey stattfinden. Curling wird im Ice Cub Curling Center gespielt, daran können sich 3.000 Zuschauer erfreuen. Die Adler Arena ist die Eisschnelllaufarena mit einer 400-Meter-Eisbahn. 8.000 Zuschauer werden die Eisschnellläufer anfeuern, während die Eiskunstläufer von 12.000 Fans angefeuert werden. Diese finden nämlich im Eisberg Eislaufpalast statt. Auch der „Medal Plaza“ für die Siegerehrungen wird sich im Olympischen Dorf befinden.

Ski-, Snowboard-, Skisprung-, Bob- und Rodelbewerbe

Die Ski-, Snowboard-, Skisprung-, Bob- und Rodelbewerbe werden im 30 Kilometer nördlichen Krasnaja Poljana ausgetragen. Die Skiregion befindet sich auf 600 Meter Seehöhe. Das Skigebiet wurde für die Olympischen Spiele errichtet und soll in Zukunft als exklusives Wintersportresort genützt werden. Das Skisprungzentrum ist im „Russki Gorki“ Skisprungzentrum. 7.500 Zuschauer werden jubeln, wenn die Skispringer über den Bakken gehen. Die Bob- und Rodelarena in Rschanaja Poljana fasst 5.000 Zuschauer, das Skilanglauf- und Biathlonzentrum auf dem Psechako-Bergkamm fasst 7.500 Zuschauer. Das „Rosa Chutor“ wird das Alpin Zentrum der Spiele und ist circa acht Kilometer von Krasnaja Poljana entfernt, ebenso wie der „Rosa Chutor“ Freestyle- und Snowboardpark, wo bis zu 6.250 Personen den Kunststücken der Athleten folgen werden.

Für die Alpin- und Snowboardbewerbe gibt es einen Zuwachs im Programm. 2014 werden Ski-Slopestyle und Snowboard-Slopestyle-Bewerbe für Männer und Frauen das erste Mal ausgetragen. Auch der Snowboard Parallelslalom wurde 2014 das erste Mal im Programm der Olympischen Spiele aufscheinen. Beim Slopestyle wird ein Hindernisparcours durchfahren und anschließend von einer Jury bewertet. Die Fahrer können die Hindernisse beliebig kombinieren, danach werden die Kreativität und natürlich auch der Stil bewertet. Je schwieriger die Tricks, umso höher die Noten der Judges.

Der Trailer zu den Olympischen Winterspielen

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar